CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Wer hätte gerne eine serienmäßige CAT-Schnittstelle in seinem CB-Gerät?

Für ca. 5 € Aufpreis hätte ich so ein Extragimmick ab Werk gerne.
78
70%
Mich interessiert so etwas nicht, auch wenn es fast nichts kostet.
34
30%
 
Abstimmungen insgesamt : 112

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon doeskopp » Mo 18. Apr 2016, 13:18

13RF279 hat geschrieben:Gute Idee, vielleicht auch Steuerbar über eines der bekannten Programme, mit Geräte Spezifischen Plug in (Treiber)
Allerdings tendiere ich generell zum USB Anschluss, da heute Moderne Rechner eher USB als RS232 unterstützen.
RadioCom kann anscheinend noch nicht die Betriebsart ROS.

Das wird es auch nie tun.
Es gibt aber bereits eine Webseite zum Thema ROS im CB Funk
http://www.maroki.de/pub/technology/rdt ... wl_cb.html


Du hast die wirklich kompetente Seite vergessen. Hier wurde ROS bereits filetiert und bis zum Erbrechen durchgekaut. :wink:

"Funkbasis, die einzig wahre und echte!" :heart:

https://www.google.de/search?q=funkbasis+ros&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=ls0UV8zBGebD6QTwr5HwDQ#q=funkbasis+ros+site:www.funkbasis.de

Grüße from Doeskopp
Benutzeravatar
doeskopp
Santiago 9+30
 
Beiträge: 4760
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 16:45

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon DocEmmettBrown » Mo 18. Apr 2016, 15:22

13RF279 hat geschrieben:Allerdings tendiere ich generell zum USB Anschluss, da heute Moderne Rechner eher USB als RS232 unterstützen.
Ich nicht, weil RS232 (mit kleineren Pegeln) universeller und billiger ist. Theoretisch kann jeder µC schon direkt serielle Signale einlesen und ausgeben, praktisch aber ist ein zusätzlicher, kleiner MAX232 keine Fehlinvestition.

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2407
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon 13RF279 » Mo 18. Apr 2016, 15:29

DocEmmettBrown hat geschrieben:Ich nicht, weil RS232 (mit kleineren Pegeln) universeller und billiger ist. Theoretisch kann jeder µC schon direkt serielle Signale einlesen und ausgeben, praktisch aber ist ein zusätzlicher, kleiner MAX232 keine Fehlinvestition.

73 de Daniel

Ja schon doch die meisten werden einen PC neuern Datums haben, das ist das Problem, selbst bei mir ist nur noch ein PC mit USB Schnittstelle vorhanden.
73.Peter
13RF279
 

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon Jack4300 » Mo 18. Apr 2016, 16:38

Wenn man noch eigene Geräte wie Antennentuner entwickeln will geht aber nichts über RS232. Den PC kann man ja jederzeit günstig nachrüsten.
Jack4300
Santiago 7
 
Beiträge: 513
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon Foliant » Mo 18. Apr 2016, 17:52

13RF279 hat geschrieben:Ja schon doch die meisten werden einen PC neuern Datums haben, das ist das Problem, selbst bei mir ist nur noch ein PC mit USB Schnittstelle vorhanden.

Was dann aber am Kaufverhalten liegt. :sup:
13PR87 - Wellenfilet, der hochfränkische Milliwattfunker

Weniger Fernsehen - mehr durchsehen!
Benutzeravatar
Foliant
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2405
Registriert: Mo 18. Jun 2012, 20:21

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon 13RF279 » Mo 18. Apr 2016, 23:21

Jack4300 hat geschrieben:Wenn man noch eigene Geräte wie Antennentuner entwickeln will geht aber nichts über RS232. Den PC kann man ja jederzeit günstig nachrüsten.


Optional mit PCI Slot Karte die RS232 nachrüsten, währe natürlich auch eine möglichkeit. Bei der Wahl des Betriebssytem würde ich unabhängig davon Linux bevorzugen.
73. Peter
13RF279
 

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon DO6WAB » Di 19. Apr 2016, 14:59

[Ironie an]

Zwischenergebnis 19.04.2016, 15:52 MESZ

Von den 8652 Mitgliedern hier im Forum haben sich 32 an der Abstimmung beteiligt. 26 der Teilnehmer würden für 5.- € Mehrpreis die Aufrüstung begrüßen, 6 Teilnehmer haben kein Interesse.

Business Case

26 * 5 = 130.- €

Mit 130.- € kann man das sicher realisieren, denn die Bauteile kosten ja fast nichts (DocEmmettBrown)! Die Software fällt vom Himmel (Doeskopp). Ein Teilnehmer (Lupus Alpha) hatte nachgefragt, ob man am Preis noch was machen kann. Das geht sicher!

Wir teilen also den Herstellern mit, dass ca. 26 CB Funker eine solche Erweiterung gut finden würden, wenn sie nicht mehr als 5.- € kostet. 1 Teilnehmer hätte gern einen niedrigeren Preis.

[Ironie aus]

Ich glaube, dass wird nichts .... :)
DO6WAB
 

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon Jack4300 » Di 19. Apr 2016, 15:37

Wie wäre es mit der Sparvariante. Box zwischen Mike und TRX ein geschleift. QRG wird über Up/Down getastet. Die Box bräuchte dann sinnvoller Weise noch einen Kanal Wahlschalter, vielleicht Scanfunktion. Die Finger von der Kanalwahl am TRX sollte man dann lassen, damit die Box mitzählen kann auf welcher QRG der gerade ist. Auf Up/Down vom Mike könnte man entsprechend reagieren. Über CAT liefert die Box dann die QRG und nimmt sie entgegen. Ein kleiner Träger zum Runen könnte die Box per SSB und ein wenig NF stellen. Ließe sich als z.B. mit einem Ardunio machen.

Früher(TM) hat man das einfach mal zusammen gecodet. Heute müsste man wohl erstmal eine Kickstarter-Kampagne starten.
Jack4300
Santiago 7
 
Beiträge: 513
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:09

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon RundFunker » Di 19. Apr 2016, 15:40

An meiner Lincoln 1 hatte ich spasseshalber auch mal eine Schnittstelle dran.

Damit konnte die Frequenz eingestellt, TX an/aus und lustige Laufschrift auf dem Display angesteuert werden.

Blöd nur das die Betriebsartumschaltung sowie Squelch/Lautstärke nicht vom uC gesteuert werden.

Damit für ziemlich unbrauchbar befunden und wieder rausgerissen :banane:

Gruß
Rundfunker
Wenn eine Spule eine INduktivität besitzt, hat dann ein Kondensator eine OUTduktivität ??
Benutzeravatar
RundFunker
Santiago 3
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:13

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon DO6WAB » Di 19. Apr 2016, 16:18

Wenn es noch eine "echte Heimstation" geben würde, dann könnte man der Idee noch was abgewinnen. Ein Mobilfunkgerät damit auszurüsten halte ich für unrealistisch. Im Grunde genommen haben alle CB Funkgeräte diese Schnittstelle ja schon, allerdings nicht auf einer Buchse sondern auf MIC und Lautsprecher verteilt. Die Funktion ist, bis auf CAT, identisch. Ob CAT für CB Funkgeräte was "bringt" ist doch auch fraglich. Bei den wenigen Funktionen eines CB Funkgerätes auch verzichtbar. Dazu kommt, dass der überwiegende Teil der vorhandenen Software nur über Umwege im CB Bereich eingesetzt werden kann (Rufzeichen Problematik). Im Bereich CB Funk wird doch schon seit geraumer Zeit keine Software mehr entwickelt.

Vermutlich besteht hier mehr der Wunsch, ein CB Funkgerät zu bekommen, was ähnliche Funktionalitäten wie ein AFU TRX bietet. Das ist heute nicht mehr realistisch. :? Vermutlich ist eine Lösung wie von Jack4300 vorgeschlagen erfolgversprechender.
DO6WAB
 

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 19. Apr 2016, 17:08

DO6WAB hat geschrieben:Von den 8652 Mitgliedern hier im Forum haben sich 32 an der Abstimmung beteiligt. 26 der Teilnehmer würden für 5.- € Mehrpreis die Aufrüstung begrüßen, 6 Teilnehmer haben kein Interesse.

Business Case

26 * 5 = 130.- €
Die Rechnung verstehe ich nicht ganz. Willst Du damit andeuten, daß in Zukunft nur noch 26 Funkgeräte verkauft werden und dann die CB-Hersteller für immer die Bänder anhalten? :sdown:

Ganz ohne Deine Ironie sehe ich hier eher, daß 4 von 5 OMs gerne so ein Gimmick in ihrer nächsten Albrecht AE 5890 CAT oder President Grant II Premium CAT hätten und womöglich die zugehörigen Raspberrys schon bestellt haben. ;)

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2407
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon DO6WAB » Di 19. Apr 2016, 17:18

@Doc

Na, dann teil den Herstellern doch mal deine Einschätzung mit. Auf das Feedback hier im Forum bin ich sehr gespannt und lasse mich dann gern eines bessern belehren! :D

Übrigens Daniel, von Albrecht gab es tatsächlich mal so was "ähnliches". Hat sich aber überhaupt nicht durchsetzen können.

Beschreibung

http://landfunker-freunde-bw.dyndns.org/Loopantenne/CBC_100.html

Anleitung

http://service.alan-electronics.de/CB/Computer-CB/CBC100kurzanl-2001.pdf

Bild
Quelle: http://www.pc-willi.de
DO6WAB
 

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon noone » Di 19. Apr 2016, 17:35

Ne so ein Schrott für die Mikrophonbuchse gab es schon einmal von Team und DNT wars glaub ich, was nicht der Brüller!
Dann gab es noch was mit dem man mit einem DOS-Rechner ein Funkgerät hätte steuern können.

Warum hat es sich nicht durchgesetzt?

Ich denke besser wäre was das das Funkgerät richtig steuert und nicht bedient!

Ergänzung

Ach ja Albrecht war auch in dem Club.
noone
Santiago 9+15
 
Beiträge: 1501
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 15:34
Wohnort: Oedheim

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon DO6WAB » Di 19. Apr 2016, 17:42

@noone

Du meinst so was?

http://www.plicht.de/ekki/civ/civ-p4.html

http://www.dxlabsuite.com/commander

Wenn von den heutigen CB Herstellern auch nur einer da eine Chance wittern würde um Geld zu machen, gäbe es das schon. :?
DO6WAB
 

Re: CAT-Schnittstelle mit NF für CB-Funkgeräte

Beitragvon DocEmmettBrown » Di 26. Apr 2016, 18:09

Zeit für eine kleine Zwischenbilanz:

Als der Thread startete, waren anfänglich noch so etwa 95% für die CAT-Schnittstelle. Dann ging es nach einiger Zeit nach und nach auf 90, 80 und derzeit 75% zurück. Ich vermute (!) einmal, daß die "Heavy-User", die tagtäglich hier im Forum sind, sich eher eine preisgünstige CAT-Schnittstelle wünschen, während die Nutzer, die das Forum nur gelegentlich besuchen, eher keinen Wert auf eine CAT-Schnittstelle legen.

Jetzt müßte man der Vollständigkeit halber eigentlich eine neue Umfrage starten, wer welcher Gruppe ein SSB-Gerät besitzt. Ich vermute nämlich folgendes:

Die SSB-Kundschaft ist "eher" an CAT interessiert, während die reine AM/FM-Kundschaft sich eher nicht darum schert. Auf jeden Fall scheint ein nicht geringer Anteil der Forenten sich eine CAT-Schnittstelle zu wünschen. Das kann man vorläufig festhalten.

73 de Daniel
Benutzeravatar
DocEmmettBrown
Santiago 9+15
 
Beiträge: 2407
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 02:37

Vorherige

Zurück zu Computer allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast